Clif Bar Weihnachtskekse: Last Minute Rezept ohne Backen

Wei­h­nacht­en naht und dein Kalen­der platzt vor lauter Wei­h­nachts­feiern, Adventsessen, Geschenkeshop­ping und Glüh­wein­aben­den – wer hat da bitte noch Zeit zum Kekse back­en?! Da sind wir ganz dein­er Mei­n­ung. Deswe­gen haben wir aus­pro­biert, wie man ganz ohne Back­en selb­st­gemachte Kekse bei der näch­sten Wei­h­nachts­feier präsen­tieren kann. Clif Bar sei Dank!

Wir haben euch schon ein paar hil­fre­iche Tipps & Tricks rund um Clif Bar gezeigt, aber das hier hat sog­ar uns über­rascht. Aus Clif Bar lassen sich wun­der­bare Kekse “back­en”!

Per­fek­tes Tim­ing, denn: Wei­h­nacht­szeit ist Keks­back-Zeit. Als wir klein waren durften wir beim Kekse back­en ein biss­chen Kek­steig naschen. Aber der beste Teil war eigentlich immer das Deko­ri­eren!

Clif Bar kann mehr als nur Energie. Wir zaubern Wei­h­nachtskekse aus den leck­eren Riegeln!

Aber je älter man wird, desto sel­tener hat man so richtig Zeit, besinnlich Kekse zu back­en. Die Keks­dose von Aldi tuts ja auch! Aber mit unserem Clif Bar Keks-Rezept haben wir die ulti­ma­tive Lösung gefun­den, die Wei­h­nachts­bäck­erei auch mit wenig Zeitaufwand kurz vor Wei­h­nacht­en anzuschmeißen.

Und das Beste daran: Fürs Kekse ausstechen und deko­ri­eren hat man eigentlich am meis­ten Zeit. Juhu!

Clif Bar Weihnachtskekse – das Rezept

1. Clif Riegel dein­er Wahl aus­pack­en und in 10 Sekun­den Schrit­ten bei niedrig­ster Stufe in der Mikrow­elle erwär­men bis der Riegel leicht warm und so weich ist, dass man ihn mit dem Fin­ger leicht ein­drück­en kann. Vorallem bei Riegeln mit Schoko­lade langsam rantas­ten, damit die Schoko­lade nicht zer­läuft.

Wer keine Mikrow­elle besitzt, kann den Riegel kurz im Ofen (80 Grad, 2–3 Minuten) erwär­men oder ein­fach eine Weile in der Hosen­tasche herum­tra­gen. Aber das würde ja die Zeit­erspar­nis wieder zer­stören.

2. Riegel auf eine Arbeits­fläche mit Back­pa­pi­er oder Dauer­back­folie leg­en, noch eine Lage Back­pa­pi­er oder Back­folie oben drauf leg­en und mit einem Nudel­holz oder ein­er Glas­flasche nach Belieben dünn aus­rollen. Falls du meinst, die zweite Lage braucht man nicht: viel Spaß beim Riegel abkratzen.

3. Das obere Back­pa­pi­er abnehmen und mit Plätzchen­for­men ausstechen. Sternchen gehen immer.

4. Die Reste zusam­menkneten und wieder von vorne begin­nen. Man kann auch Ausstechreste ver­schieden­er Sorten miteinan­der verkneten, z.B. Almond Fudge und Crunchy Peanut wie in unserem Beispiel, passt gut zusam­men.

5. Die aus­gestoch­enen Clif-Plätzchen abkühlen und abtrock­nen lassen und nach Belieben verzieren, füllen, kreativ aus­to­ben. Zum Beispiel dop­pel­stöck­ige Plätzchen mit Fül­lung: Marme­lade, Schokocreme oder Nuss­mus. Verzieren kann man natür­lich auch so viel man möchte: mit Zuck­er­guß, Streuseln, Schoko­lade, Nüssen…der Fan­tasie sind keine Gren­zen geset­zt!

Viel Spaß beim Pro­bieren und Mampfen! Schick uns deine fer­ti­gen Clif Bar Kekse an kontakt@fahrzeit.si und wir teilen sie auf unseren Social Media Kanälen.