Bikepacking Tipps
Foto: Lezyne

Bikepacking-Tipps: Was du unbedingt brauchst – und was nicht

Paul Errington sagt: weniger ist mehr!

Text: Jana Zori­cic / Fotos: H. David Koß­mann

Paul Erring­ton hat nicht nur den Besuch­ern des Flare Fes­ti­vals erzählt, welche Bikepack­ing-Tipps er in pet­to hat, son­dern auch der Fahrzeit-Redak­tion. Eins wurde schnell klar: je weniger, desto bess­er. 

Bikepacking Tipps
Pauls wichtig­ste Tipps vom Flare Bicy­cle Fes­ti­val haben für euch schriftlich fest­ge­hal­ten. // Foto: H. David Koß­mann

Paul Erringtons Bikepacking-Tipps

Paul, welche Sachen sollte man dabei haben, wenn man länger als einen Tag unter­wegs ist?

Es passiert schnell, dass man sich den Kopf zer­bricht und am Ende viel zu viel ein­packt. Wenn man weiß, dass man draußen über­nachtet, braucht man auf jeden Fall einen Schlaf­sack und eine Art von Unter­schlupf, einen Bivak­sack oder ein Zelt. Dann brauchst du Platz am Bike für Essen & Trinken, für den Fall, dass du auf dem Weg nichts find­est.

Genü­gend Ersatzteile, dass du dein Bike auf die Schnelle repari­eren kannst und wenig­stens so weit kommst, dass du die näch­ste Werk­statt oder den Zug erre­ichst. Je nach­dem, wie lange du unter­wegs bist, brauchst du vielle­icht gar nicht so viele Wech­selk­lam­ot­ten, aber du soll­test dir über­legen, vielle­icht Schlaf­sachen einzu­pack­en, damit du nicht in deinen ver­schwitzten Rad­klam­ot­ten schlafen musst.

Eine warme Jacke gehört mit, damit du nicht auskühlst, wenn du dein Lager auf­schlägst oder das Wet­ter schlechter wird. Am wichtig­sten ist, nicht in Panik zu ger­at­en und viel zu viel ein­pack­en. Denk ein­fach an die sim­plen, selb­stver­ständlichen Sachen, die reichen meis­tens schon aus.

Was ist der typ­is­che Fehler, den Bikepack­ing-Anfänger bege­hen?

Genau wie bei den Essen­tials – oft packt man beim Bikepack­ing viel zu viel ein. Ich erin­nere mich an meinen ersten Trip, da habe ich ein­fach viel zu viel eingepackt. Dieses Szenario ken­nt doch jed­er: Du fängst eine Woche vorher an zu pack­en und jeden Tag fällt dir was Neues ein, was du noch mit­nehmen kön­ntest.
Als der Tag der Abreise dann kommt, ist dein Bike unfahrbar, weil du so viel Zeug eingepackt hast. Die Devise lautet also: halte dein Gepäck leicht und sim­pel. Du brauchst wahrschein­lich nur die Hälfte der Sachen, von denen du denkst, dass du sie brauchst.

Bikepacking Tipps
Weniger ist mehr, sagt Paul – da liegt er ver­mut­lich nicht ganz falsch. // Foto: H. David Koß­mann

Janas Bikepacking-“Essentials”

Okay, nur das Wichtig­ste also. Was ist denn aber genau das Wichtig­ste? Ich denke da sofort an: Mini­tool, Wass­er und Platz für Zeugs. Falls ich mich verir­ren sollte, möchte ich den Weg zurück find­en, ohne mein Not­lager im Busch auf­schla­gen zu müssen. Das ist dann doch ein biss­chen zu viel Aben­teuer für meinen Geschmack. Abge­se­hen von den Taschen, wo meine Klam­ot­ten und mein Zelt rein soll, wür­den meine “Essen­tials” wahrschein­lich so ausse­hen:

Lezyne “Stuff Cad­dy” (links): Wasser­flasche griff­bere­it – das heißt für mich nicht am Flaschen­hal­ter rum­fum­meln son­dern ein Griff und fer­tig. Der Stuff Cad­dy kommt direkt an den Lenker, Ende der Diskus­sion.  UVP: 26,95 €

Lezyne-Sat­teltasche “Cad­dy M Co2 Kit” (oben rechts): Von außen eine nor­male Sat­teltasche, von innen aber schon mit allem aus­ges­tat­tet, was ich für den Not­fall brauche: 1 x Twin Speed Dri­ve, 2 x CO2-Kar­tuschen (16 g), 1 x RAP-6-Tool, 1 x schwarz­er Matrix-Reifen­heber, 1 x Smart Kit (beste­hend aus sechs Schlauch­flick­en, einem Anrauher, einem Reifen­flick­en) UVP: 49,95 €

Lezyne “Mega XL” (Mitte): Ich erwäh­nte ja bere­its, dass man es mit dem Aben­teuer nicht gle­ich übertreiben muss. Man kann auch ein­fach eine Route abfahren und die Aus­sicht entspan­nter genießen.  UVP: 199,95 €

Lezyne-Mul­ti­funk­tion­swerkzeug “Stain­less 20” (unten rechts): Mit dem Stain­less 20 habe ich alles dabei, sog­ar ein Mess­er zum Brot- und Wurstschnei­den. (Dafür ist es wahrschein­lich nicht gedacht, aber das bleibt ja jedem selb­st über­lassen, nicht wahr?) UVP: 54,95 €