Commencal Clash Custom
Foto: Sebastian Beilmann

Bike-Selbstbau Teil 2: der Moment der Wahrheit

Erste Ausfahrt mit dem neuen Bike!

Text: Jana Zori­cic // Fotos: Sebas­t­ian Beil­mann, Jana Zori­cic

Man kann sich sein Bike so aus­malen wie man will, die endgültige Beziehung zum neuen Gefährt entschei­det sich bei der ersten Aus­fahrt. Jeden­falls, ob es Liebe auf den ersten Blick ist oder ob man erst ler­nen muss, mit ein paar Mack­en zu leben.

Vom Auf­bau meines Bikes bis zur ersten Aus­fahrt hat es für meinen Geschmack viel zu lange gedauert – aber es gibt nun­mal auch Ter­mine, die nichts mit Fahrrad­fahren zu tun haben! Ach­ja, Spoil­er: ich habe mein Fahrrad schon aufge­baut.

Ich durfte net­ter­weise in der Werk­statt von SRAM mein Chaos aus­bre­it­en und hat­te tatkräftige Hil­fe vom SRAM Mar­ket­ing-Team. Ich hat­te auch sog­ar Jan Zan­der von Trail­tech MTB als Filmer mit dabei. Das heißt, ihr werdet noch im Bewegt­bild erleben, wie der ganze Kar­ton-Haufen zu einem fahrbaren Unter­satz wurde.

Commencal Clash Custom
Ich hat­te mehr Spaß an diesem Tag, ich schwöre! Ich hat­te nur unfass­bar erträglichen Hunger, als dieses Bild ent­stand. // Foto: Sebas­t­ian Beil­mann

Aber erst­mal fahre ich eine Runde in den Urlaub und muss mein Bike nochmal aus­giebig fahren, denn: die erste Aus­fahrt war ein Voll­tr­e­f­fer! Ich muss noch ein biss­chen am Fahrw­erk rum­ex­per­i­men­tieren (da gibts auch Tipps von SRAM, die wir euch natür­lich nicht voren­thal­ten wer­den), anson­sten ist das Bike, wie es ver­mark­tet wurde: ver­spielt, agil und trotz­dem Trail-tauglich. Ich bin sog­ar frei­willig den Berg hochge­treten, ohne mich zu beschw­eren und hat­te sog­ar Spaß dabei! Trotz 16 kg und 180 mm Fed­er­weg vorn.

Commencal Clash Custom
Es fliegt! Genau­so wun­der­bar, wie ich es mir erhofft hat­te. Voll­tr­e­f­fer. Der Urlaub kann kom­men. // Foto: Sebas­t­ian Beil­mann

Commencal Clash Custom – Mini-Bikecheck

Aber bevor ich in den Urlaub ver­schwinde, gibt es hier einen kleinen Überblick über die Anbauteile, meine Verbesserungswün­sche nach der ersten Aus­fahrt und wie es mit meinem Pro­jekt weit­erge­ht! Hier kannst du dir nochmal alle Anbauteile in Ruhe anschauen.

Commencal Clash Custom
Der WTB Deva Sat­tel hat mich ehrlich gesagt kom­plett über­rascht: er ist unfass­bar gemütlich, weich und rutscht nicht. Ich trage sog­ar keine Innen­hose mehr. Traumhaft! // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Die Guide RE ver­richtet her­vor­ra­gend ihre Arbeit – und bei den ODI Rogue Grif­f­en wusste ich ja schon vorher, worauf ich mich ein­lasse. // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Meinen Lenker habe ich auf 760 mm gekürzt – der Adler auf dem Tru­va­tiv Kyle Strait CoLab Lenker schwingt zum Glück weit­er die Flügel! // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
In die Lyrik habe ich nach der ersten Aus­fahrt einen Token einge­baut – jet­zt fahre ich etwas weniger Luft­druck und habe mehr End-Pro­gres­sion. // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Ich werde wahrschein­lich auch in den Dämpfer noch einen Token ein­bauen für etwas mehr Pro­gres­siv­ität. // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Die ODI-Ven­tilkap­pen ver­ste­hen sich blendend mit den WTB Vig­i­lante Reifen. Diese ordentliche Mon­tage habe ich natür­lich SRAM zu ver­danken! // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Die WTB Vig­i­lante nochmal von vorn. Machen sich super zwis­chen der roten Lyrik. // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Die Vox­om-Sat­telk­lemme lässt das ganze Bike viel hochw­er­tiger ausse­hen. Ver­rückt, wie viel so ein kleines Teil aus­macht. // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Wir kön­nen uns alle darauf eini­gen, dass die Stan’s Flow MK3 ein­fach die besten Laufräder sind. // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Die Guide RE ver­richtet her­vor­ra­gend ihre Arbeit – aber vielle­icht werde ich doch noch auf die richtige Code umsteigen. Mal sehen. // Foto: Jana Zori­cic

Commencal Clash Custom
Mein bunter Antriebs-Mix hat auch bei SRAM Anklang gefun­den, das hat mich sehr gefreut. Funk­tion­iert auch per­fekt, wie ich es mir vorgestellt habe. // Foto: Jana Zori­cic

Wie geht es jetzt weiter?

Ich habe ver­sprochen, euch über alle Details des Bikes aufzuk­lären und dieses Ver­sprechen halte ich auch. Aber ich bin jet­zt erst­mal 2 Wochen Rad­fahren. Wie sagt man so schön: Work less, ride more. Die Videos sind in Bear­beitung und fol­gen auf diesen Post. Also bleibt ges­pan­nt!