RockShox Reverb Stealth C1
Foto: SRAM / Markus Riga

Die neue RockShox Reverb hat alles, was du vermisst hast

...und vielleicht noch mehr?

Vent Valve, neues Innen­leben, 200 mm Option – alles was das Enduro-Herz begehrt! Mit der neuen Rock­Shox Reverb AXS kam natür­lich die Frage auf, ob die alte Reverb auch ein Update bekom­men würde und die Antwort lautet: ja! Vor allem die Vent Valve Tech­nolo­gie dürfte viele Reverb Fans freuen. Sog­ar der Hebel hat ein Update bekom­men, obwohl schon der alte Hebel sehr viel Anklang gefun­den hat. Wie soll das bloß nur mit dem neuen sein?!

RockShox Reverb C1
Das neue Schmuck­stück! Foto: SRAM / Markus Riga

RockShox Reverb jetzt auch mit Vent Valve

Aber fan­gen wir mit dem span­nend­sten an: das Vent Valve. Wer es noch nicht von der Reverb AXS ken­nt, hier nochmal die Erk­lärung: Mit den vie­len Betä­ti­gun­gen der Reverb ist oft mehr Luft in den Öl-Kreis­lauf gelangt, als man gerne hätte und die Stütze hat einen Entlüf­tungsser­vice gebraucht.

RockShox Reverb C1
Das Vent Valve – ein­fach zu erre­ichen und ein­fach zu benutzen. // Foto: SRAM / Markus Riga

Dank Vent Valve kannst du diesen kleinen Ser­vice nun mit einem Knopf selb­st erledi­gen. Du drückst das Ven­til, kom­prim­ierst die Stütze kopfüber und stellst sie zurück. So wird die Luft in die Luftkam­mer gedrückt und nur das Öl bleibt, wo es soll – und die Reverb-Stütze ist wieder wie neu. Heißt aber nicht, dass sie nie wieder zum Ser­vice muss. Irgend­wann muss man in jedes Teil rein­guck­en, wo Öl drin ist, aber das weißt du ja hof­fentlich.

Neues Innenleben

Auch das neue Innen­leben, das der Rock­shox Reverb AXS ver­passt wurde, gibt es für die neue Reverb C1. Die neue Reverb Stealth wurde um einen schwim­menden Trennkol­ben (IFP) gebaut, der Rei­bung reduziert, schneller auslöst und zum Versenken weniger Druck auf den Sat­tel erfordert. Durch eine neu erdachte Schmierung ver­ringern wir den inter­nen Wider­stand nochmals und sor­gen für eine sei­den­we­iche, zuverlässigere Funk­tion der Stütze. Du wirst merken, dass du die Stütze öfter, viel leichter und in allen Bedin­gun­gen nutzen wirst. Immer und immer wieder.

RockShox Reverb C1
Alles neu macht die C1! // Foto: SRAM // Markus Riga

200 mm Verstellweg – endlich Luft für lange Beine

Zu den Updates kommt eine (fast) ganz neue Stütze dazu – eine Reverb mit 200 mm Ver­stell­weg. Damit gibt es jet­zt 5 ver­schiedene Optio­nen, die man wählen kann. Hier ein klein­er Überblick:

Ver­stell­bere­ich: 100 mm, 125 mm, 150 mm, 175 mm, 200 mm
Durchmess­er: 30.9 mm, 31.6 mm, 34.9 mm
Remote: 1X, Stan­dard (L-unter­halb, R-ober­halb)
Län­gen: 301 mm, 351 mm, 414 mm, 467 mm, 519.5 mm

RockShox Reverb C1
Für die ganz lang­beini­gen unter euch: die Reverb kommt jet­zt auch mit 200 mm Ver­stell­weg. // Foto: SRAM / Markus Riga

Und jetzt?

Die Reverb hat endlich viele, sin­nvolle Updates bekom­men, die eigentlich keine Ausrede mehr lassen, sie nicht an sein Bike zu schrauben. Ich habe bis jet­zt immer mech­a­nisch anges­teuerte Stützen bevorzugt, weil ich nicht noch einen geschlosse­nen Öl-Kreis­lauf an meinem Fahrrad haben wollte. Aber die neue Reverb macht die Hemm­schwelle deut­lich niedriger. Vielle­icht sollte meine mech­a­nis­che Stütze doch gegen eine Reverb aus­tauschen? Ich muss nochmal eine Nacht drüber schlafen. Aber diese Reverb überzeugt mich jet­zt schon! Aber pro­bieren geht über studieren – mal sehen.

Weit­ere Infos zur neuen Rock­Shox Reverb C1 find­et ihr unter sram.com