Hövding
Foto: Hövding

So funktioniert eine Hövding Live-Auslösung

Spoiler: es macht "Plopp"

Wie eine Airbag halt so ist, soll er nur funk­tion­ieren, wenn es hart auf hart kommt. Das gilt auch für Hövd­ing, den Airbag für Rad­fahrer. Damit man aber nicht die Katze kauft, nutzen wir jede Gele­gen­heit, um euch die Magie des Hövd­ings zu demon­stri­eren: mit ein­er Live-Aus­lö­sung.

Auf den drei VELO-Events in Berlin, Ham­burg und Frank­furt haben wir jede Gele­gen­heit genutzt, um eine Live-Aus­lö­sung in den ohne­hin schon vollen Ter­min­plan zu pack­en. Die Zuschauer­ränge waren so voll wie bei dem Ruhrpott-Der­by Dort­mund gegen Schalke (Fake-News!), aber weil nicht jed­er Fußball-Fan ist oder die Chance hat in die o.g. Städte zu kom­men, haben wir die let­zte Live-Aus­lö­sung in Ham­burg gefilmt.

Unser Stunt­man und Sport Import Kol­lege Jens hat schon eine Menge Erfahrung darin, sich mit Hövd­ing auf eine Luft­ma­tratze fall­en zu lassen, aber hier trotz­dem nochmal der Hin­weis: keine Men­schen sind bei dieser Aktion zu schaden gekom­men. Nur ein Hövd­ing. Zum Glück!

Was man für eine Hövd­ing-Live Aus­lö­sung braucht:

  • Stunt­man (aka unser Kol­lege Jens)
  • Fahrrad
  • aufgepumpte Luft­ma­tratze
  • Hövd­ing

Und so sieht das Ganze in voller Pracht aus:

Weit­ere Infos unter www.hovding.de