Trinkflasche

Voxom „F2“

Warum nix anderes?
Durst ist schlim­mer als Heimweh, wis­sen die Rou­tiniers. Und am Ren­nrad wird der Durst mit­tels Bidon gestillt. Kein­er kann ohne, auch Du nicht!

Anschaf­fung (Dat­en, Inhaltsstoffe, Größe, Preis)
Trin­fk­lasche aus Kun­st­stoff (Poly­ethylen, PE oder Polypropy­len, PP?) ohne Bisphe­nol A (BPA), bre­ite Öff­nung zum Befüllen, selb­stschließen­des Ven­til, Vol­u­men 620 ml, Trans­par­ent schwarzem oder weißem Logo, 9,95 Euro

Box­en­stopp (Pflege, Wartung, Zeit, Werkzeug)
Eine penible Reini­gung ist bei Trink­flaschen wichtiger als bei allen anderen Radteilen. Vor allem: Ver­giss sie bitte nie am Rad! Auf sicher­er Seite ist, wer grund­sät­zlich nur Wass­er ein­füllt. Unser Tipp: Danach ab in die Spül­mas­chine! Aber Obacht bei Stand­wass­er im selb­stschließen­den Ven­til! Ver­bre­it­et ist auch ein gele­gentlich­es Aussprudeln mit Gebis­s­reiniger.

Defekt (Repari­eren, Aus­tauschen)
Trink­flaschen ster­ben nicht sel­ten durch Ver­lust oder Sturz­schaden. Den Alter­stod erre­ichen viele auf unap­peti­tliche Weise – dann ist ein Aus­tausch nötig und auch nicht teuer. Nur vielle­icht schade, wenn die Flasche ein Andenken war …

Exo­dus (richtige Entsorgung, Recy­cling, Upcy­cling?)
Fahrradtrink­flaschen beste­hen aus Kun­st­stof­fen wie Poly­ethylen oder Polypropy­len und kön­nen somit bedenken­los in den Gel­ben Sack wan­dern. Manch aus­ge­di­ente Flasche lebt als han­dlich mitzunehmende Werkzeug­tasche weit­er. Vom Kopf befre­it ist die Lieblingstrink­flasche ein guter Stift­samm­ler auf dem Schreibtisch im Büro.